Mediatoren

Niemand sollte eine Mediatoren-Liste selbst recherchieren müssen. Deshalb bekommen Sie bei uns fertige Listen und sparen sich dadurch Zeit.

Branchen-Briefing Mediatoren

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Mediator agiert als neutraler Vermittler in Konflikten. Die Bezeichnung „Mediator“ ist in Deutschland nicht geschützt. Mediatoren müssen nicht Rechtsanwalt sein. Es gibt eine spezielle Mediatorausbildung.
  • In Deutschland gibt es 2.286 Mediatoren.
  • Mediatoren agieren neutral und unvoreingenommen. Der Mediator unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht und darf keine Entscheidungen treffen. Mediation findet Anwendung in verschiedenen Bereichen wie Partnerschaften, Familie oder Unternehmen.
  • Hier können Sie Ihre Liste konfigurieren.
Picture of Maximilian Wieser
Maximilian Wieser
Branchenanalyst
Mehr auf dieser Seite:
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was ist ein Mediator?

    Ein Mediator ist ein unabhängiger Vermittler zwischen zwei Konfliktparteien. Der Mediator leitet das Mediationsverfahren und versucht durch spezielle Fragetechniken und aktives Zuhören die Wünsche, Bedürfnisse, Ziele und Ängste der Konfliktparteien zu erfassen und verständlich darzustellen. Dadurch sollen die Streitparteien Verständnis füreinander entwickeln und zu einer einvernehmlichen Lösung gelangen.¹

    Mediator-Unternehmen vereinbaren Beratungs- und Mediationstermine, studieren Unterlagen der Parteien und bereiten sich so auf die Verfahren vor. Sie strukturieren das Gespräch und sorgen für die Einhaltung bestimmter Verfahrensregeln.

    Die Bezeichnung „Mediator“ ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt. In der Regel haben Mediatoren eine entsprechende Ausbildung absolviert. Mediatoren sind häufig Rechtsanwälte. Ein Jurastudium ist aber nicht notwendig

    Mediatoren zählen zum Segment der Dienstleistungsunternehmen.

    Wie funktioniert eine Mediation?

    Die Mediation wird von der deutschen Justiz als freiwilliges, außergerichtliches Verfahren zur Konfliktlösung gefördert.

    Für das Mediationsverfahren gelten bestimmte Grundsätze, die auch gesetzlich geregelt sind. Dazu zählen die folgenden Punkte:

    • Das Mediationsverfahren ist immer freiwillig
    • Alle Informationen müssen vertraulich behandelt werden. Dies gilt sowohl für den Mediator wie auch für die Konfliktparteien. Der Mediator unterliegt sogar der gesetzlichen Schweigepflicht.
    • Der Mediator ist kein Schiedsrichter. Er trifft keine Entscheidungen und entwickelt keine konkreten Lösungsvorschläge.
    • Die Parteien sind für die Konfliktbewältigung selbst verantwortlich. Sie müssen den Konflikt am Ende selbst lösen und zu einer Einigung gelangen.
    • Der Mediator ist unabhängig, unvoreingenommen und wertneutral. Keine Seite wird bevorzugt. Der Mediator muss alle Interessen und Bedürfnisse beider Parteien mit einbeziehen.

    Mediatoren können zwischen Partnern, Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen vermitteln. Eine weitere Spezialisierung ist die Wirtschaftsmediation. Hier helfen Mediatoren dabei, Konflikte zwischen Firmen beizulegen.

    Am Ende des Verfahrens kann eine rechtlich bindende Vereinbarung geschlossen werden.³

    Wie viele Mediatoren gibt es in Deutschland?

    Anzahl Mediatoren Deutschland

    In Deutschland existieren 2.286 Mediatoren.⁴

    Anzahl Mediatoren nach Bundesland

    Die folgende Tabelle zeigt die Anzahl der Mediatoren nach Bundesland. Quelle ist die  Listflix-Datenbank.⁴

    BundeslandAnzahl
    Nordrhein-Westfalen435
    Bayern422
    Baden-Württemberg303
    Niedersachsen215
    Berlin206
    Hessen199
    Hamburg117
    Sachsen90
    Schleswig-Holstein87
    Rheinland-Pfalz66
    Brandenburg46
    Bremen25
    Thüringen24
    Mecklenburg-Vorpommern23
    Sachsen-Anhalt17
    Saarland11

    Wie sieht der typische Mediator aus?

    Die folgende Tabelle zeigt die Anzahl der Mediatoren nach Größenklassen. Die Daten stammen aus der Listflix-Datenbank.⁴

    UnternehmensgrößenklasseAnzahl
    Kleingewerbe/Freiberuf2.039
    Kleinstunternehmen213
    Kleinunternehmen34
    Mittelstand0
    Großunternehmen0

    Mehr Statistiken

    Teaser_Images_Branchenstatistik

    Tagesaktuelle Branchenstatistik

    Weitere Statistiken finden Sie in unserer tagesaktuellen Mediatoren-Statistik.

    Für wen eignet sich eine Liste mit Mediatoren?

    Typische Anwendungsfälle:

    Mehr Umsatz mit E-Mail-Marketing an Mediatoren

    Ein Datenschutzbeauftragter strebt danach, seine Dienste Mediatoren anzubieten, um ihnen bei der Einhaltung von Datenschutzstandards zu assistieren. Dies ist besonders relevant für Mediatoren, die sensible Informationen verarbeiten.

    Vorgehensweise

    Durch E-Mail-Marketing werden personalisierte E-Mails an Mediator-Unternehmen gesendet, die die Wichtigkeit des Datenschutzes und die Vorteile einer Zusammenarbeit mit einem Datenschutzbeauftragten aufzeigen.

    Vorteile des E-Mail-Marketings

    E-Mail-Marketing ist kosteneffizient und ermöglicht eine zielgerichtete Ansprache. Es bietet die Möglichkeit zur Messung der Resonanz und zur Anpassung der Strategie basierend auf dem Nutzerverhalten.

    Mehr Neukunden mit einem Post Mailing an Mediatoren

    Ein Dolmetscher zielt darauf ab, seine Dienstleistungen bei Mediatoren bekannter zu machen. Professionelle Übersetzung kann Mediatoren unterstützen, wenn sie mit mehrsprachigen Klienten arbeiten.

    Vorgehensweise

    Durch Post-Mailing werden gezielte und informative Broschüren an Mediator-Unternehmen verschickt, die die Bedeutung und den Nutzen professioneller Dolmetscherdienste hervorheben.

    Vorteile des post-Mailings

    Post-Mailing ermöglicht es, Informationen dauerhaft in physischer Form zu präsentieren, was eine längere Beschäftigung mit dem Angebot begünstigt. Es ist eine unaufdringliche Art der Kommunikation, die eine hohe Akzeptanz genießt.

    Schneller Neukunden finden mit Telefonvertrieb an Mediatoren

    Ein Weiterbildungsinstitut plant, seine spezialisierten Kurse für Mediatoren zu bewerben. Diese Kurse können Mediatoren helfen, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich auf dem Markt besser zu positionieren.

    Vorgehensweise

    Der Telefonvertrieb wird eingesetzt, um direkt mit Mediatoren in Kontakt zu treten. Hierbei werden individuelle Bedürfnisse und Interessen der Mediatoren erfasst und passende Kurse vorgestellt.

    Vorteile des Telefonvertriebs

    Der persönliche Kontakt und die Möglichkeit zur direkten Interaktion machen den Telefonvertrieb besonders effektiv. Es ermöglicht eine maßgeschneiderte Kommunikation und kann zu schnellen Abschlüssen führen.

    Die Vorteile einer fertigen Mediatoren-Liste:

    Statt selbst mühevoll eine Liste zu recherchieren, können Sie eine fertige Liste mit 2.286 Mediator-Unternehmen aus ganz Deutschland bei Listflix kaufen.

    Die Liste auf einen Blick:

    2.286

    Postadressen

    2.107

    Telefonnummern

    2.070

    E-Mail-Adressen

    132

    Ansprechpartner

    Die Liste im Detail:

    Fragen & Antworten zur Liste

    Käufer der Adressen nutzen diese für

    • Direktmarketing per Postmailing,
    • E-Mail Marketingkampagnen,
    • Telefonakquise,
    • Multichannel-Kampagnen.

    Listflix-Listen können Sie mithilfe eines gängigen Tabellenprogramms ganz einfach öffnen. Die enthaltenen Informationen sind filterbar und können einfach weiter bearbeitet werden.​ Auch der Import in CRM-Systeme, E-Mail-Tools und sonstige Datenbanken ist möglich.

    Mehr Informationen und eine Beispielliste.

    • Schneller Neukunden finden​: Suchen Sie nicht lange selbst nach Neukunden, sondern sparen Sie sich die Recherchezeit.
    • E-Mail-Adress-Validierung: Kein Ärger mehr mit unzähligen, nicht zustellbaren E-Mails.
    • Hochwertige Quellen: Listflix nutzt nur qualitativ hochwertige Quellen und überprüft diese vollautomatisch rund um die Uhr auf Aktualität.
    • Listflix-Qualitätsgarantie: Wir garantieren die Qualität unserer Listen. Dadurch können Sie – falls nötig – fehlerhafte Daten umtauschen oder zurückgeben.

    Warum eine Listflix-Liste eine gute Idee ist.

    Wir aktualisieren unseren Datenbestand täglich. Sobald es neue Veröffentlichungen gibt werden diese im System eingepflegt und in den Listen berücksichtigt.

    Neben zahlreichen Kleinunternehmen setzen sowohl mittelständische als auch große Unternehmen aus Deutschland und weiteren Ländern auf Listflix als zuverlässigen Lieferant von Firmenlisten.

    Hier finden Sie einige ausgewählte Referenzen und Bewertungen.

    1. Liste konfigurieren
      Stellen Sie sich mithilfe des Listenkonfigurators in weniger als einer Minute Ihre Wunschliste zusammen.
    2. Angebot anfordern
      Wunschliste zusammengestellt? Fordern Sie einfach ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.
    3. Listflix-Liste kaufen
      Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie Ihre fertige Listflix Liste in weniger als 24 Stunden.
    4. Schneller Neukunden finden
      Sie sparen viel Zeit bei der Gewinnung von Neukunden.

    So finden Sie schneller Neukunden mit einer Listflix-Liste.

    Quellen und Weiterführendes

    ¹ TrainCoMed ² Mediation Penzberg ³ Integrierte Mediation e.V. ⁴ Listflix-Datenbank