Online Shop Liste Deutschland

Online Shops

Niemand sollte eine Online Shops-Liste selbst recherchieren müssen. Deshalb bekommen Sie bei uns fertige Listen und sparen sich dadurch Zeit.

Branchen-Briefing Online Shops

Jahresumsatz

Firmen mit Online Shop

Beschäftigte

Das Wichtigste in Kürze:

Michael Wechsler
Michael Wechsler
Listenexperte und Gründer von Listflix
Mehr auf dieser Seite:
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was machen Online Shops?

    Online Shops verkaufen Produkte über das Internet.

    Es handelt sich dabei also um elektronischen Handel (E-Commerce), bei dem die Angebotsdarstellung, der Kaufvorgang und die Kaufabwicklung elektronisch erfolgen.

    Die Online Shops (auch Web Shops) werden dabei oftmals von spezialisierten E-Commerce Unternehmen betrieben. Aber auch Unternehmen aus anderen Branchen betreiben oftmals einen Online Shop als Teil der Vertriebsstrategie.

    Warum haben vielen Online Shops "24" im Namen?

    Die Zahl 24 im Namen von Online Shops oder Internetdomains signalisiert die 24-stündige Erreichbarkeit der Webseite. Beispiele sind Home24, HSE24, kfzteile24, brille 24 oder auch check24.

    Welche Arten von Online Shops gibt es?

    Es gibt drei verschiedene Arten von Online-Shops: Business to Consumer (B2C), Business to Business (B2B) und Consumer to Consumer (C2C). Jede der drei Arten richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen. Nachfolgend werden die drei Arten näher erläutert.

    Business To Consumer (B2C)

    Business to Consumer sind Online-Shops von Unternehmen für Endverbraucher. Es handelt sich um den klassischen Online Händlern, bei dem Unternehmen Waren oder Dienstleistungen an private Kunden verkaufen können. Ein Beispiel ist der US-Konzern Apple.com.

    Business To Business (B2B)

    Mit diesem Begriff werden Online-Shops bezeichnet, in denen der Verkauf zwischen Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Lieferanten abgewickelt werden.

    Consumer To Consumer (C2C)

    Online-Shops, die dem Consumer to Consumer Modell folgen, ermöglichen den Privatverkauf unter Konsumenten. Im Gegensatz zu anderen Arten von Online-Shops stellen die Anbieter bei diesem Modell nur den Verkaufsrahmen zur Verfügung, sind jedoch selbst nicht in die Kaufabwicklung involviert. Manche Betreiber verlangen jedoch eine Provision. Beispiele für solche Online-Shops sind eBay Kleinanzeigen oder Tauschbörsen wie Kleiderkreisel.

    Marktplätze

    Marktplätze können ebenfalls zu den Online-Shops gezählt werden. Der Unterschied zu klassischen Online-Shops besteht in der Anzahl der dort aktiven Händler. Ein Online-Shop wird in der Regel von einzelnen Händlern betrieben. Auf virtuellen Marktplätzen bieten – wie auf realen Marktplätzen auch – verschiedene Händler ihre Waren und Dienstleistungen an. Marktplätze laufen meistens nach dem Business to Consumer oder Consumer to Consumer Prinzip. Ein Beispiel für einen solchen Marktplatz ist Zalando. Dort können verschiedene Kleidungshersteller ihre Produkte verkaufen.

    Außerdem wird zwischen offenen und geschlossenen Marktplätzen unterschieden:

    Offene Marktplätze

    Sie sind für alle Nutzer zugänglich. Beispiele sind Amazon (siehe Amazon-Händler), eBay oder Zalando.

    Geschlossene Marktplätze

    Geschlossene Marktplätze können nur von bestimmten Personengruppen genutzt werden. Sie folgen der Business to Business Logik. Ein Beispiel sind Großhandelsmarktplätze, bei denen nur Gastronomie-Kunden Zugang haben.³

    Welche Produkte werden am liebsten Online gekauft?

    Umsatzstärkste Produktkategorien

    Mit über 16 Milliarden Euro Umsatz war Bekleidung die umsatzstärkste Produktkategorie im Jahr 2020 in Deutschland. Dahinter folgen Elektronik- und Telekommunikationsprodukte mit 14,69 Mrd. Euro und Computer/Spiele/Software mit 6,66 Mrd. Euro.

    Produktkategorie³Umsatz in Mrd. €
    Bekleidung16,34
    Elektronik & Telekommunikation14,69
    Computer, Spiele, Software6,66
    Haushaltswaren5,80
    Möbel & Dekoration5,40
    Schuhe4,80
    Bücher4,10

    Produkte mit dem höchsten Online-Anteil

    Prozentual gesehen werden mehr Musikinstrumente und Musikalien in Online Shops verkauft als im stationären Einzelhandel (Zahlen aus 2017). Eine ähnliche Tendenz ist bei Antiquitäten, Spielwaren, sowie Bild- und Tonträger zu beobachten. Dies ist auf meist deutlich höhere Auswahl in Online Shops im vergleich zum Offline Handel zurückzuführen.

    Kategorie²Anteil
    Musikinstrumente und Musikalien51,8%
    Bespielte Ton- und Bildträger48,6%
    Antiquariate45,2%
    Spielwaren36,3%
    Datenverarbeitungsgeräte, periphere Geräte und Software34,2%
    Bücher33,1%
    Zoologischer Bedarf und lebende Tiere30,4%
    Sport- und Campingartikel (ohne Campingmöbel)30,4%

    Wie viele Online Shops gibt es in Deutschland?

    Anzahl Online Shops Deutschland

    In 2019 wurden 33.178 Firmen vom statistischen Bundesamt dem Bereich Versand- und Internet-Einzelhandel zugeordnet. Dabei handelt es sich um E-Commerce Unternehmen und Versandhandelsfirmen, deren Tätigkeitsbereich auf den Verkauf von Waren über das Internet beziehungsweise den Versandhandel allgemein fokussiert ist.¹

    Bezieht man auch die Firmen mit ein, die einen Webshop als Teil der Vertriebsstrategie betreiben, dann liegt die Zahl der Shops höher. Die Datenbank von Listflix enthält circa 74.025 Firmen, die einen Webshop betreiben.

    Anzahl Online Shops nach Bundesland

    BundeslandAnzahl
    Baden-Württemberg9.976
    Bayern13.452
    Berlin4.239
    Brandenburg1.751
    Bremen535
    Hamburg2.464
    Hessen5.482
    Mecklenburg-Vorpommern832
    Niedersachsen6.154
    Nordrhein-Westfalen16.143
    Rheinland-Pfalz3.742
    Saarland662
    Sachsen3.447
    Sachsen-Anhalt1.067
    Schleswig-Holstein2.671
    Thüringen1.368

    Wie sieht die typische Online Shop Betreiberfirma aus?

    UnternehmensgrößenklasseAnzahl
    Kleingewerbe/Freiberuf34.854
    Kleinstunternehmen18.479
    Kleinunternehmen16.781
    Mittelstand2.711
    Großunternehmen1.183

    Anzahl Online Shops nach Teilbranchen:

    TeilbrancheAnzahl
    Online Shops für Bekleidung7.183
    Online Shops für Elektroartikel3.640
    Online Shops für Spielzeug1.464
    Online Shops für Sportartikel1.519

    Wie groß ist das wirtschaftliche Potenzial?

    Online Shops als Zielgruppe

    Der Verkauf über Online Shops hat für deutsche Unternehmen eine hohe Bedeutung. Bei kleineren Unternehmen wird circa 30% des Umsatz über Webshops und Apps generiert. Bei größeren Unternehmen sind es circa 20%.⁴

    In 2019 wurden ca. 72 Milliarden Euro bei Verkäufen über das Internet in Deutschland umgesetzt. Man geht von etwa 1,2 Millionen Beschäftigten entlang der Wertschöpfungskette aus.

    Unter Berücksichtigung der hohen Anzahl von mehr als 83.000 Firmen mit Online Shop, wird die Zielgruppe Online Shops bei vielen Unternehmen sehr geschätzt.

    Anzahl
    Online Shops
    Deutschland

    Umsatz
    E-Commerce
    Deutschland

    branchenweit pro Jahr

    Für wen eignet sich eine Liste mit Online Shops?

    Typische Anwendungsfälle:

    • Vertrieb: Ein Lebensmittelhersteller sucht neue Vertriebspartner und möchte sich speziell auf Online Shops konzentrieren.
    • Marktanalyse: Eine Werbeagentur möchte eine Marktstudie herausbringen und sucht dafür Kontakte zu zahlreichen E-Commerce Firmen.
    • Marketing: Eine Vertriebsagentur möchte große und mittelgroße Online Shops als Neukunden gewinnen.

    Die Vorteile einer fertigen Liste mit Online Shops:

    Statt selbst mühevoll eine Liste zu recherchieren, können Sie eine fertige Liste mit 74.025 Online Shops aus ganz Deutschland bei Listflix kaufen.

    Die Liste auf einen Blick:

    74.025

    Postadressen

    71.890

    Telefonnummern

    72.627

    E-Mail-Adressen

    25.162

    Ansprechpartner

    Die Liste im Detail:

    Konzentrieren Sie sich nur auf die größten Online Shops:

    Fragen & Antworten zur Liste

    Käufer der Adressen nutzen diese für

    • Direktmarketing per Postmailing,
    • E-Mail Marketingkampagnen,
    • Telefonakquise,
    • Multichannel-Kampagnen.

    Listflix-Listen können Sie mithilfe eines gängigen Tabellenprogramms ganz einfach öffnen. Die enthaltenen Informationen sind filterbar und können einfach weiter bearbeitet werden.​ Auch der Import in CRM-Systeme, E-Mail-Tools und sonstige Datenbanken ist möglich.

    Mehr Informationen und eine Beispielliste.

    • Schneller Neukunden finden​: Suchen Sie nicht lange selbst nach Neukunden, sondern sparen Sie sich die Recherchezeit.
    • E-Mail-Adress-Validierung: Kein Ärger mehr mit unzähligen, nicht zustellbaren E-Mails.
    • Hochwertige Quellen: Listflix nutzt nur qualitativ hochwertige Quellen und überprüft diese vollautomatisch rund um die Uhr auf Aktualität.
    • Listflix-Qualitätsgarantie: Wir garantieren die Qualität unserer Listen. Dadurch können Sie – falls nötig – fehlerhafte Daten umtauschen oder zurückgeben.

    Warum eine Listflix-Liste eine gute Idee ist.

    Wir aktualisieren unseren Datenbestand täglich. Sobald es neue Veröffentlichungen gibt werden diese im System eingepflegt und in den Listen berücksichtigt.

    Neben zahlreichen Kleinunternehmen setzen sowohl mittelständische als auch große Unternehmen aus Deutschland und weiteren Ländern auf Listflix als zuverlässigen Lieferant von Firmenlisten.

    Hier finden Sie einige ausgewählte Referenzen und Bewertungen.

    1. Liste konfigurieren
      Stellen Sie sich mithilfe des Listenkonfigurators in weniger als einer Minute Ihre Wunschliste zusammen.
    2. Angebot anfordern
      Wunschliste zusammengestellt? Fordern Sie einfach ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.
    3. Listflix-Liste kaufen
      Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie Ihre fertige Listflix Liste in weniger als 24 Stunden.
    4. Schneller Neukunden finden
      Sie sparen viel Zeit bei der Gewinnung von Neukunden.

    So finden Sie schneller Neukunden mit einer Listflix-Liste.

    Anwendungsbeispiel

    Herausforderung: Schneller Neukunden finden

    Eine Beratungsagentur für Online Marketing mit Fokus auf E-Commerce Kunden möchte neue Kundenpotenziale erschließen.

    Zur Identifikation von relevanten Online Shops wird eine Liste mit Firmen, die einen Online Shop betreiben, genutzt.

    Anschließend wird die Liste nachqualifiziert, um die interessantesten Firmen im nächsten Schritt vom Vertriebsteam kontaktieren zu lassen.