Firmenverzeichnis

Was Sie zur Verwendung von Firmenverzeichnissen wissen sollten

Michael Wechsler
Michael Wechsler
Listenexperte und Gründer von Listflix

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Firmenverzeichnis listet Firmen und Details zu diesen Firmen.
  • Firmenverzeichnisse dienen als Informationsquelle für Marketing, Vertrieb, Jobsuchende, Einkäufer und sonstige Interessierte.
  • Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Firmenverzeichnisse von sehr vielen verschiedenen Anbietern.
  • Wer wenig Zeit hat oder sehr viele Firmen sucht, sollte über den Kauf einer Firmenliste nachdenken.
  • Hier können Sie ihre Wunsch-Firmenliste konfigurieren

1. Was ist ein Firmenverzeichnis?

Ein Firmenverzeichnis ist ein Register, das Firmen nach bestimmten Kriterien auflistet. Zu den jeweiligen Firmen sind in der Regel auch Informationen wie die Adresse, Branche und weitere Informationen verfügbar.

2. Wozu kann man Firmenverzeichnisse verwenden?

In einem Firmenverzeichnis kann man sich über die gelisteten Firmen informieren oder bestimmte Arten Firmen finden.

Typische Anwendungsfelder für die Recherche in Firmenverzeichnissen sind:

  • Marketing
  • Vertrieb
  • Jobsuche
  • Einkauf
  • Marktanalyse

3. Welche Arten von Firmenverzeichnissen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Firmenverzeichnissen, welche sich vor allem dadurch unterscheiden ob direkte Kosten bei der Nutzung anfallen oder nicht.

Kostenlose Firmenverzeichnisse

Kostenlose Firmenverzeichnisse sind öffentlich (also freinutzbar) und ohne direkte Kosten über das Internet zugänglich. Diese Art von Verzeichnissen werden oft mit Werbeeinblendungen finanziert. Da jeder Werbeklick nur wenig Cent an Einnahmen bringt, brauchen kostenlose Firmenverzeichnisse sehr viele Besucher, um genügend Einnahmen für seine Betreiber zu generieren. Diese Einnahmen sind jedoch unerlässlich, um die Datenqualität – insbesondere die Datenaktualität – aufrecht zu erhalten.

Die Datenaktualität kann bei kostenlosen Firmenverzeichnissen problematisch sein und sollte in jedem Fall kritisch hinterfragt werden.

Kostenpflichtige Firmenverzeichnisse

Daneben gibt es auch Firmenverzeichnisse, welche nur genutzt werden können, wenn Sie dafür bezahlen. Diese nicht öffentlichen Firmenverzeichnisse (oder auch Firmendatenbanken) werden durch die erhobenen Gebühren bei der Nutzung finanziert. Die Gebühren können dabei entweder als Abo-Gebühr bspw. mit monatlichen Kosten oder abhängig von der Nutzung erhoben werden.

Teilweise werden aber auch Gebühren von den gelisteten Unternehmen selbst erhoben. Diese können sich auf diese Weise oft auch eine Positionierung mit erhöhter Sichtbarkeit innerhalb des Unternehmensverzeichnis kaufen. Solche Premium-Platzierungen versprechen mehr Aufmerksamkeit und sollen bei der Gewinnung von neuen Kunden helfen. 

Freemium Firmenverzeichnisse

Ein Mischmodell der beiden bereits vorgestellten Verzeichnisarten ist die „Freemium“-Variante. Dabei handelt es sich um ein in der Basisversion kostenlos nutzbares Firmenverzeichnis. Bestimmte Informationen oder Funktionen sind jedoch nur mit einem kostenpflichtigen Abo oder sonstigen Gebühren abrufbar.

4. Welche Firmenverzeichnisse gibt es?

Im Internet gibt es unzählige Firmenverzeichnisse, deren Erfolg oftmals allein von der Sichtbarkeit bei Google abhängt. Je weiter oben man in der Suchmaschine erscheint, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Suchende das Firmenverzeichnis per Klick besuchen.

Ausgewählte Firmenverzeichnisse:

  • Handelsregister: Das Handelsregister listet alle angemeldeten Kaufleute in Deutschland. Detailinformationen sind kostenpflichtig.
  • Telefonbücher: dasTelefonbuch, die Gelben Seiten und weitere Telefonbücher listen nicht nur Nummern von Privatpersonen sondern auch Firmen und Unternehmen. Der Abruf ist kostenlos.
  • Firmendatenbanken: Bisnode, WLW, Kompass oder auch die Firmendatenbanken der IHKs und viele weitere Anbieter von Datenbanken bieten (teilweise nicht öffentliche) Firmenverzeichnisse an. Der Abruf ist meist kostenpflichtig oder nur Teile sind kostenlos nutzbar.

5. Vorteile und Nachteile von Firmenverzeichnissen

Vorteile
Nachteile

6. Firmenverzeichnis oder Firmenliste?

Wer nicht gerne selbst in einem Firmenverzeichnis suchen möchte oder wer seine Zeit an anderer Stelle besser einsetzen möchte, für den kann der Kauf einer Firmenliste eine sinnvolle Alternative sein. Mit einer verwendungsfertigen Firmenliste kann man direkt die Marketing- oder Vertriebskampagne starten und muss nicht Zeit in die Recherche investieren.

Ab einer gewissen Menge von Firmen stellt die Eigenrecherche ohnehin keine sinnvolle Alternative mehr da, da man dies technisch viel günstiger, schneller und auch zuverlässiger lösen kann. Das Team von Listflix hat dafür extra eigene Systeme entwickelt, die aus öffentlich verfügbaren Quellen Informationen sammelt und diese regelmäßig auf Aktualität überprüft. Firmen ziehen um, benennen sich um oder ändern sonstige Details. Solche Änderungen lassen sich per Eigenrecherche nur schwer berücksichtigen.

Die Frage ob nun ein Firmenverzeichnis oder eine Firmenliste besser für Ihren Anwendungsfall geeignet ist, hängt maßgeblich von Ihren Zielen und der Art der Verwendung ab.

Für die Recherche von wenigen Firmen können Firmenverzeichnisse gut geeignet sein. Braucht man viele Firmen oder hat man wenig Zeit, dann empfiehlt es sich, über den Kauf einer Firmenliste nachzudenken.

In unserem Listenkonfigurator können Sie eine passende Liste zusammenstellen und ein unverbindliches Angebot einholen.

Jetzt Firmenliste konfigurieren

Datamego Form

tägliche Datenbank-aktualisierungen

Auswahl aus mehr als 4,5 Millionen Unternehmen

Firmenliste innerhalb von 24h verfügbar

Kostenlose Expertenberatung